Alois Andritzki
  • 02.07.1998 – Rosenthal – Bischof  Joachim Reinelt eröffnet den Informativprozess des Bistums Dresden-Meißen zur Seligsprechung
  • 23.10.1998 – Dresden – Hirtenbrief Bischof Reinelts über Alois Andritzki
  • 22.03.2001 – Bautzen, St.-Petri-Kirche – feierlicher Abschluss des Prozesses auf der Ebene des Bistums
  • Anfang Mai 2003 – Dresden – Avoccato Ambrosi aus Rom übergibt Bischof Reinelt während eines festlichen Gottesdienstes in der Hofkirche die Positio über den Märtyrertod Alois Andritzkis
  • 17.12.2003 – Dresden – der Vorsitzende des Cyrill-Methodius-Vereins der katholischen Sorben überreicht Bischof  Joachim Reinelt mehr als 5.400 Unterschriften der Gläubigen des Bistums, die um eine baldige Seligsprechung Alois Andritzkis bitten, (unter ihnen der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Prof. Dr.Georg Milbradt)
  • 17.12.2003 – Rom – Bischof  Joachim Reinelt übergibt Papst Johannes Paul II bei der Generalaudienz die Positio über den Märtyrertod des Dieners Gottes Alois Andritzki
  • 10.12.2010 – Rom – Anerkennung des Märtyrertums von Kaplan Alois Andritzki durch den Papst Benedikt XVI., somit ist der Weg zur Seligsprechung geebnet
  • 05.02.2011 – Dresden – feierliche Überführung der Urne Kaplan Andritzkis vom "Alten Katholischen Friedhof" in die Kathedrale, ca. 3.000 Gläubige des ganzen Bistums nahmen teil
  • Die sorbischen Gläubigen bereiten sich mit einem Triduum auf die Seligsprechung am Pfingstmontag, den 13. Juni 2011 in Dresden vor: Messe am Ort der Priesterweihe Alojs Andritzkis im St. Petri-Dom in Bautzen; Vigil am Cyrill-Methodius-Denkmal, nahe des ehemaligen Priesterseminars in Schmochtitz.
  • Am Pfingstsonntag 2011 spricht Papst Benedikt XVI beim Angelus-Gebet in Rom über die bevorstehende Seligsprechung des Märtyrers Alojs Andritzki am darauffolgenden Tag in Dresden als einem Zeichen des Wirkens des Heiligen Geistes heute
  • Mehr als 11.000 Pilger kommen zur Seligsprechung zur Kathedrale nach Dresden, die Kardinal Angelo Amato im Auftrag Benedikt XVI feiert. Ein wahres Fest der Freude, die von den Anwesenden so empfunden wird. Die Messe wird live im MDR übertragen.
  • Am darauffolgenden Sonntag, Sankt Trinitatis, danken etwa 3.000 sorbische Gläubige mit Bischof Joachim Reinelt und polnischen sowie ungarischen Gästen in Radibor für die Seligsprechung. Alle sorbischen Gemeinden tragen nach ihren Kräften zu einem Fest der Freude und der brüderlichen Begegnung bei.

 

Eröffnung des Prozesses in Rosenthal 1998 Andrea Ambrosi aus Rom nimmt die Dokumente des Bistums zur Seligsprechung in Empfang Positio über den Märtyrertod 5.400 UnterschriftenTriduum St. Petri-Dom Bautzen